Wenn in Friedelchens Bücherstube vor Schadenfreude gekichert wird

„Hat sich nicht insgeheim jeder von uns schon mal in einem Anfall von Wut gewünscht, ungeliebte Mitmenschen loszuwerden? Oder ihnen mal richtig eins auszuwischen? Selbstverständlich unterdrücken wir solche Impulse oder machen unserer Wut höchstens Luft, indem wir mal herzlich losbrüllen. Wer aber trotzdem einmal sehen möchte, wie Menschen diesen Wunsch in die Tat umsetzen, kann dieser Neigung, zumindest literarisch gesehen, mit „Makellose Morde to go“ von Susanne Henke nachgehen.“ weiter auf Friedelchens Bücherstube